Studentsday Technologie – April 2012

Was macht eigentlich ein Software Engineer den ganzen (Arbeits-)Tag? Um diese Frage zu beantworten, luden wir 17 Informatikstudenten in unser Zürcher Office ein. Dort berichten Pascal, Daniel und Thomas über ihre Projekte und die dahinterstehenden Technologien.
Die Vorträge wurden gespannt und interessiert verfolgt, bevor es nach einem Office-Rundgang in den gemütlichen Teil des Abends überging und die Studenten bei Spargelrisotto und Kaltgetränken zahlreiche Namics-Mitarbeiter im informellen Rahmen kennenlernen konnten.

Uns hat der Abend Spass gemacht, aber wie hat es den Teilnehmern gefallen?

Hier kommen Julius (links) und Thomas (rechts) zu Wort:

Julius, wie bist Du auf Namics aufmerksam geworden?
Julius: Ein Kollege von mir arbeitet hier. Auf der HSR Stellenbörse bin ich dann aufmerksam geworden und die einladende und attraktive Homepage  ist mir aufgefallen.

Was hast Du Dir vom Studentsday Technologie erhofft, als Du Dich angemeldet hast?
Ich wollte einige Namics-Mitarbeiter kennenlernen und sehen wie sie arbeiten und was sie von Namics halten. Ausserdem wollte mehr erfahren über die Projekte, die Namics macht und gemacht hat.

Hat sich Deine Hoffnung erfüllt?
Ja, wir haben einen Einblick in das Arbeitsleben erhalten. Es wurden auch viele Projekte präsentiert und die flexiblen Aufgaben sehr gut präsentiert. Ausserdem war es sehr angenehm und locker sich mit den Mitarbeitern zu unterhalten bei einem Abendessen und ein paar Bier.

Was war überraschend für Dich?
Dass so viele Mitarbeiter sich Zeit genommen haben mit uns zu plaudern und ein Bier mit uns zu trinken. Ebenfalls war es interessant mit anderen Mitarbeitern zu sprechen als nur mit Software Engineering, zB CTO und HRO.

Würdest Du anderen Studenten diese Veranstaltung weiterempfehlen?
Unbedingt!

————————————————————————————————————-

Thomas, was hast Du Dir vom Studentsday Technologie erhofft?
Thomas: Meine Hoffnung war, dass ich einen Einblick in die Firma Namics erhalten kann, damit ich nach dem Studentsday Technologie sagen kann, ob es eine Firma ist, in der ich arbeiten möchte.

Hat sich diese Hoffnung erfüllt?
Meine Hoffnung würde übertroffen. Ich finde das Arbeitsklima genial und die Mitarbeiter sind alle sehr freundlich. Ich wusste davor nicht genau wo ich im Webbereich arbeiten wollen würde.
Ich denke nach den Kurzreferaten an diesem Abend kann ich sagen, dass mich Frontend Engineering sehr interessiert und ich mir vorstellen könnte in diesem Bereich nach dem Studium zu arbeiten. Hinzu kommt, dass die Arbeitszeiten flexibel sind und sich die Firma sehr nahe beim, besser gesagt im, Bahnhof Enge befindet und es wäre eventuell auch möglich Mal in Hamburg zu arbeiten. Dazu ist noch zu erwähnen, dass wir am Abend selbst auch noch mit kulinarischen Köstlichkeiten versorgt wurden und in einer sehr offenen Atmosphäre gute Gespräche führen konnten!

Würdest Du anderen Studenten diese Veranstaltung weiterempfehlen?
Ja, das würde ich sofort tun, weil es sich lohnt in dieser Form eine Firma, konkret Namics, kennen zu lernen.

————————————————————————————————————

Der nächste Studentsday Technologie findet am Dienstag, den 22. Mai 2012 statt.

Hier geht es zur Anmeldung

Binary Headbang – und das iPad 2 geht an…

Am Dienstagabend hat erstmalig bei Namics Zürich der Binary Headbang stattgefunden. Eine Informationsveranstaltung für Informatiker, die sich für die Bereiche Frontend, .NET oder Java interessieren.

Ich persönlich habe mich sehr darüber gefreut, dass rund 30 Informatik-Studenten den Weg zu uns gefunden haben, den Referenten gelauscht haben, interessante Fragen gestellt haben und sich anschliessend mit Bier und Abendessen bei uns wohl gefühlt haben – dies nehme ich mal an, da die ersten erst gegen 21:30 Uhr den Heimweg angetreten haben :-)

3346-5618592854_a9f82dc10d_b-thumb-500x333-3345.jpg

Der glückliche Gewinner des neuen iPad heisst Matthias. An dieser Stelle nochmals herzlichen Glückwunsch!

3343-Foto-thumb-500x375-3342.jpg

Ich freue mich schon jetzt auf das nächste Headbanging-Event! Wer darüber informiert werden möchte, kann sich gerne bei mir melden.

Kleiner Nachtrag heute, am 01.07.2011:
Fast 3 Monate nach dem Event wollte ich hier mal noch ein kleines Update geben, was aus all den Kontakten geworden ist, die wir am Binary Headbang generieren konnten. In der Zwischenzeit haben wir mit einigen interessierten Headbangern erste Gespräche führen, Themen für Abschlussarbeiten besprechen und sogar schon 6 Teilnehmer mit einem Arbeitsvertrag ausstattet können. Dies freut mich sehr und ich hoffe, dass wir mit den restlichen Teilnehmern auch weiterhin in Kontakt bleiben werden! Den Neulingen einen guten Start beim Headbangen @Namics :-)