UX London 2012 – 3 geballte Tage Keynotes und Vorträge rund um User Experience

Eine internationale Schar von User Experience Enthusiasten hat sich letzte Woche anlässlich der UX London getroffen. Der erste Tag bestand aus Keynotes diverser “UX Gurus” wie Jared Spool, Bill Buxton oder Jon Kolko.

Zusätzlich gabs Erfahrungsberichte aus zahlreichen Projekten: Leif Roy hat uns beispielsweise vom Skycouch Projekt erzählt, in welchem für Usabilitytests der Sitzplatz-Protoypen sogar Langzeit-Flüge (!) simuliert werden mussten.

Der zweite und dritte Tag bestand aus halbtägigen Workshops zu allen möglichen Themen: Lean UX, Content Strategy, Mobile Input, UX Team of One uvam. In den Pausen wurde viel diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht: So konnte ich mit Leuten aus Norwegen, Schweden, Australien, UK, Deutschland, Finnland und auch den USA über ihre UX Jobs sprechen – äusserst spannend und inspirierend!

Axure Schulungen bei Namics

Bei Namics hat sich als Prototyping- und Wireframing-Tool hauptsächlich Axure RP etabliert. Gerade die kollaborative Erstellung von Wireframes lange vor dem ersten Design minimiert das Risiko für Fehl-Entwicklungen und zeigt dem Kunden schon sehr früh auf, wohin die Reise geht – oder auch gehen kann.

Damit in der Zusammenarbeit Synergien entstehen und auch das Benutzen für jeden Einzelnen einfacher vonstatten geht, hat die Namics User Experience Practice eine Axure Schulungstournee ins Leben gerufen. An insgesamt 4 Standorten (Auf dem Foto die Premiere in Zürich, anschliessend St. Gallen, München und Frankfurt ) werden Konzepter, Informationsarchitekten und Kreative im professionellen Umgang mit dem Tool geschult.

UX Book Club zu Gast bei Namics

Ein elitärer Kreis von User Experience Experten? Nein – eine tolle Mischung aus Einsteigern in das Thema UX und langjährigen Fachleuten trifft sich in ungezwungener Atmosphäre und besprichen Lernenswertes und Kritik an einem Buch.

Letzten Donnerstag:
Neuro Web Design: What Makes Them Click? von Susan M. Weinschenk

Snacks und Notizen

Wollt Ihr mehr über den Schweizer UX Book Club erfahren? Dann besucht doch unsere “Projekt Site bei Amazee und tretet dem Book Club bei.”:http://www.amazee.com/ux-book-club-switzerland

Der Zeitpunkt ist ideal. Unser “death march project”:http://uxbookclubchicago.org/category/deathmarch/ zu Kim Goodwins Buch haben einzelne Mitglieder bereits gestartet…

Doch jetzt noch mal zurück zum besprochenen Buch. Die einhellige Meinung: Ein einfach zu lesendes Buch. 11 Kapitel und 10 davon behandeln Prinzipien und Techniken aus dem Neuro Marketing. Jedes Kapitel ist eher knapp gehalten – aber mit einleuchtenden Experimenten belegt und illustriert.

Was uns aber – hinsichtlich des Versprechens im Titel – in vielen Kapiteln fehlt: die Anwendung im Web Design kommt etwas zu kurz. Gerade hinsichtlich der Gestaltung von Interaktionen und Prozessen lassen sich die Experimente oft nur schwerlich umsetzen.

“UX Book Club”:http://www.amazee.com/ux-book-club-switzerland – gerne wieder bei Namics.

Das Buch - Neuro Web Design