Global Day of Coderetreat. Zürich. St. Gallen.

Am 14. November ist es soweit: Der Global Day of Coderetreat, kurz GCDR findet in der Schweiz u.a. bei Namics in St. Gallen und Zürich statt. Hierzu haben wir die beiden ehrenamtlichen Organisatoren, Geza und Patrick befragt, als auch Nadine von Namics.

Global-Day-of-Coderetreat

Was genau ist der Global Day of Coderetreat? Was kann man sich darunter vorstellen?

Patrick: Ein Global Day of Coderetreat ist eine Veranstaltung für Software Entwickler welche ihre handwerklichen Fähigkeiten trainieren wollen. An diesem Tag wird weltweit dieselbe Übung in unterschiedlichen Ausprägungen praktiziert. Es geht nicht darum etwas fertigzustellen, sondern neues zu lernen, Erfahrungen zu sammeln und sich mit Gleichgesinnten auszutauschen. Der Spass soll aber dabei auch nicht zu kurz kommen

Zum Coderetreat kommen Entwickler aus verschiedenen Firmen und verwenden in Pairs auch unterschiedliche Programmiersprachen. In den Sessions wird Code geschrieben und anschliessend darüber reflektiert. Der entstandene Code wird anschliessend, nach jeder Session, wieder gelöscht. So kann man die nächste Runde ohne Altlasten wieder von vorne beginnen.

Um den Erfahrungsaustausch zu fördern, wechseln die Pairs nach jeder Session. So arbeitet man über den ganzen Tag mit unterschiedlichen Partnern.

Der GDCR in Zürich ist jedes Jahr ausgebucht. Was ist das Erfolgsgeheimnis, warum der GDCR so beliebt ist, dass sich Coder am Samstag früh aus dem Bett quälen?

Geza: Der GDCR erlaubt es Software Entwicklern ein Tag ohne Druck, mit Gleichgesinnten an interessanten Problemen zu arbeiten, gleichzeitig Spass zu haben, aber auch dabei viel zu lernen. Ein Code Retreat ist ein Erlebnis, welches die Leute begeistert. Wir haben Teilnehmer, die das schon mehrmals mitgemacht haben und dennoch wieder kommen, weil das Klima des freien Schaffens, Probierens und des Austausches sie immer wieder neues entdecken lässt. Darum hoffen wir dass wir auch in diesen Jahr noch mehr Software Entwickler mit diese Leidenschaft „anstecken“ können werden.

Namics sponsort dieses Jahr neben dem GDCR Zürich auch in St. Gallen. Warum?

Nadine: Wir sind schon zum 4. Mal Gastgeber dieses Anlasses in Zürich und haben uns sehr gefreut, als auf Initiative von Geza auch ein Global Day of Code Retreat in St. Gallen stattfinden sollte. Da wir sowohl in Zürich als auch St. Gallen Büros haben, sind wir gerne dabei und freuen uns den IT-Standort St. Gallen zu stärken. Denn wir sind überzeugt: IT St. Gallen rockt!

Auch haben wir für beide Standorte Namics-Mitarbeiter als Gastgeber gewinnen können, André für St. Gallen und Daniel für Zürich, die vor Ort sich um unsere Gäste kümmern. Zusammen mit den beiden erfahrenen Facilitatorn, Geza und Patrick, sicher eine gute Kombination.

Welche Erwartungen verbindest Du mit dem erstmaligen Ausrichten des GDCR in St. Gallen? 

Patrick: Events wie diese gibt es in Städten wie Zürich regelmässig, doch leider viel zu selten in der Ostschweiz. So entstand die Idee, es mit einem Event in St. Gallen zu versuchen und den Austausch der Software Entwickler in der Gallusstadt firmenübergreifend zu fördern.

Ich bin gespannt ob es auch Software Entwickler aus anderen Regionen der Schweiz bis nach St. Gallen schaffen ;)

Kann man sich noch anmelden?

Patrick: Wir sind noch nicht ausgebucht! Es gibt immer noch ein paar freie Plätze für den GDCR15 SG. Mehr Informationen findet man auf http://42talents.com/gdcr-sg

Danke für das Interview! Viel Spass am 14. November!

Ein Gedanke zu “Global Day of Coderetreat. Zürich. St. Gallen.

  1. Pingback: Global Day of Coderetreat in Zürich – und leider nicht in St. Gallen – about:Namics

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>