It’s a Techie’s World…

In diesem Beitrag von Sandro erfährst du, wie Techies bei Namics arbeiten, welche Plattformen es für den Austausch gibt, wie wir Raum für Neues schaffen und welche Weiterbildungsmöglichkeiten wir unseren Experten bieten.

Rund die Hälfte der Mitarbeitenden bei Namics sind Techies. Experten also, die Systemarchitekturen skizzieren, Benutzerschnittstellen entwerfen und Software Code schreiben. Der Eine oder Andere wird sich nun die Frage stellen, warum das denn so viele sind. Nun, eine möglich Antwort bietet unser Technologieradar, mit welchem wir die unterschiedlichen Produkte, Services, Plattformen, Methoden und Bibliotheken sowie Sprachen bei Namics managen. Bei dieser Vielfalt wird klar, dass es einige Spezialisten benötigt, die all das verstehen und erfolgreich in Kundenprojekten umsetzen.

Namics Technologie Radar

Bild: Namics Technologie Radar

Wie wird man bei Namics im Tech Bereich weiterentwickelt?

Unser Grundsatz: Wir wachsen zusammen mit Kunden in den Projekten. Diese Aussage gilt für die meisten Namics Kompetenzen, so auch für die Techies. Rund 80% der Zeit verbringen sie auf Projekten im Kundenkontext. Damit wird deutlich, dass die meiste Weiterentwicklung auch genau dort passiert. Für eine erfolgreiche Umsetzung braucht es jedoch noch zwei weitere Zutaten – Neugier und Orte, in denen neue Sachen ausprobiert werden können.

Die Neugier setzen wir bei unseren Mitarbeitenden voraus und für den Ort haben wir organisatorische Einheiten. Diese Einheiten nennen sich bei uns Skill Groups. Dort passiert der aktive Wissensaufbau in Form von Schulungen und Zertifizierungen, die Standardisierung von Methoden und Vorgehen sowie die Weiterentwicklung von Skills und Themen.

Welche Trainings gibt es?

Beim Thema Trainings differenzieren wir, da es nicht nur “das Training” gibt. Es ist vielmehr ein bunter Strauss an Angeboten.

Auf der einen Seite benötigen unsere Entwickler und Architekten ein gutes Basiswissen auf der technischen Plattform, auf der sie unterwegs sind. Konkret sind das aktuell Java und .Net. Auf diesen Plattformen aufbauend sind es dann Entwicklungs-Frameworks wie Spring oder Produkte wie SAP Commerce, Adobe oder Sitecore Experience Manager sowie Salesforce, in welchen dann Ausbildungen und Produktzertifizierungen durchgeführt werden.

Auf der anderen Seite gibt es Formate wie T-Talk, T-Lunch, T-Beer und T-Dojo, welche unsere Vielfalt widerspiegeln:

T-Talk

T-Talk ist eines der ältesten Formate bei Namics, in welchem sich vor allem Entwickler zu aktuellen Themen austauschen. Ziel dabei ist, dass sich jemand vorab etwas Neues anschaut und ausprobiert, das den anderen Teilnehmer gezeigt oder vorgeführt wird. Das können Frontend Themen wie React Native oder GraphQL oder aber Plattform Themen wie GraalVM sein. Die Häufigkeit der Durchführung sowie Dauer solcher T-Talks variiert. Normalerweise wird das Event pro Standort (je nach dem auch mal standortübergreifend) jeweils einmal im Monat für eine Stunde angesetzt.

T-Talk in einer Gruppe

Bild: T-Talk in einer Gruppe

T-Lunch

Der T-Lunch ähnelt dem T-Talk inhaltlich, nur dass hier der Austausch beim Lunch stattfindet. Üblicherweise sind es eher Best Practices und Erfahrungen aus Projekten, die während des Essens besprochen werden.

T-Dojo

Hier steht das Coding im Vordergrund. Sei es mit einer noch nicht so bekannten neuen Programmiersprache erste Beispiele umsetzen oder sich für die Lösung eines Problems gewisse Restriktionen auferlegen (z.B. keine Loops verwenden). Ein Beispiel aus dem letzten Jahr wäre “Hands on with Kotlin”.

T-Beer

T-Beer ist das jüngste Format in der Reihe. Idee ist, dass man sich nach 17:00 trifft und sich gemeinsam ein Youtube-Video zu einem vorab festgelegten Thema anschaut. Ein Beispiel ist “Functional programming vs. mutability”. Anschliessend wird das Video rege bei einem gemeinsamen Feierabendbier diskutiert.

Plattform Summits

Zu den genannten Formaten, entwickeln wir aber auch immer neue Ansätze, zum Beispiel  den Plattform Summit. Die Idee: Unsere Plattformpartner Adobe, SAP, Sitecore und Salesforce erweitern stetig ihr Portfolio. Diese Erweiterungen zwingen uns dazu, dass wir uns laufend und übergreifend mit den aktuellen Angeboten unserer Partner auseinandersetzen. Und zwar kompetenzübergreifend. Da diese Plattformen häufig auch cloudbasierte Zusatzdienste mit etwas weniger Technikfokus wie Targeting, Campaign oder Analytics mitbringen, sind auch immer Namics-Berater dabei.

Das Ziel dieses Summits ist es, Beratung- und Technikwissen zusammenzubringen, neue Feature und Dienste kennenzulernen und mit entsprechenden Business Cases zu verknüpfen.

Wie bleiben wir am Puls der Zeit?

Neben den oben beschriebenen Massnahmen setzen wir auch auf externe Konferenzen (als Speaker oder Teilnehmer). Wir schicken zum Beispiel jedes Jahr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf die wichtigsten Tech-Konferenzen, teilweise weltweit. Dort agieren sie als Trendscouts, nehmen neue Themen und Technologien auf, bewerten diese und bringen das gewonnene Wissen zurück in ihre jeweilige Skill Group und in die beschriebenen Formate. Zudem fliessen die spannendsten Trends und vielversprechendsten Technologien wieder in unser Technologie Radar ein und werden dort weitergeführt.

Namics Sitecore Engineers an der SUGCON Europe 2018

Bild: Namics Sitecore Engineers an der SUGCON Europe 2018

Möchtest auch du einen Blick in die Welt der Namics Techies werfen und immer am Puls der Zeit sein? Dann laden wir dich gerne auf unsere Jobseite ein. Hier findest du alle offenen Stellen. Wir freuen uns auf dich und deine Bewerbung.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>