Namics und die Incredible Mobile Idea Machine zu Gast beim CDTM

Vorletzte Woche waren Eva Reinstadler und Stephanie Ruf vom Team Isarflimmern zu Gast beim Center for Digital Technology and Management (CDTM) in München. Mit ihrem Gastvortrag über die „Incredible Mobile Idea Machine“ stellten die beiden den Studenten des Seminars: „Managing Product Development“ (MPD) zum Semesterbeginn ein praktisches Tool zur Entwicklung relevanter Business-Cases für ihre anstehenden Projekte vor.

Was ist das [ˈsiː ˈdiː ˈtiː ˈem]?

Das CDTM ist ein überfakultäres Institut im Herzen Münchens und bietet jedes Semester ca. 20 Studenten die Möglichkeit einer praxisorientierten Ausbildung neben dem Hauptstudium. Das CDTM ist international ausgerichtet (daher wird auch ausschließlich in English kommuniziert) und die Studenten arbeiten in interdisziplinären Teams zusammen. Dabei sind viele verschiedene Studiengänge vertreten, vor allem BWL, VWL, (Medien-) Informatik und Elektrotechnik. Die Kurse beinhalten neben Theorie auch praxisbezogene Projekte, die in Kooperation mit internationalen Universitäten und Firmenpartnern durchgeführt werden.

Namics zu Gast beim CDTM.

Zustande kam der Kontakt durch CDTM Alumnus Eva aus dem Team Isarflimmern. Für den Kurs „Managing Product Development“ (MPD) suchte das CDTM einen Gastreferenten. In MPD geht es um die Entwicklung von (vor allem mobilen) Produkten und Services in Kooperationsprojekten mit Firmen. Zusätzlich gibt es zu jeder Seminarveranstaltung einen fachlichen Vortrag, der thematisch auf die aktuelle Projektphase abgestimmt ist. So fand vorletzte Woche zur Eröffnung des Seminars der Gastvortrag von Namics zur „Incredible Mobile Idea Machine“ am CDTM statt.

4112-cdtm vortrag-thumb-500x120-4111.png

Erst klicken, dann kicken.

Nach einer kurzen Vorstellung von Namics, erläuterte Stephanie das von Namics entwickelte Verfahren zur Ideengenerierung und klickte sich gemeinsam mit den Studenten durch die Mobile Idea Machine. Den Studenten gefiel das praktische Ideenfindungstool auf Anhieb, so auch die App-Beispiele aus dem Namics- Projektgeschehen, die sie den Studenten auf dem iPad zeigte. Nach dem Vortrag wurde noch rege diskutiert, auch zeigten die Studenten Interesse am Unternehmen und Einstiegsmöglichkeiten bei Namics.
Nicht nur die interdisziplinäre Zusammenarbeit ist eine Gemeinsamkeit, die Namics und CDTM-Studenten teilen, auch die Kicker-Kultur wird am CDTM rege gelebt. So wurde nach dem offiziellen Teil in der Küche noch gemeinsam gekickert.

Ein klares Fazit ist, dass es ein erfolgreiches erstes Zusammentreffen von Namics und CDTM war und eine gute Möglichkeit, Namics den Studenten des CDTM einmal vorzustellen. Wir freuen uns auf jeden Fall, beim nächsten Semester wieder dabei zu sein. Und vielen Dank an Nico, die uns mit Namics Flyern und Mappen für die Studenten ausgestattet hat!