The First Analog Design Blog (V2)

„Created by“ unserem Ex-Design-Lehrling Daniel Baer, gepflegt, gehegt und gelebt hängt dieser Analog-Blog im Standort St.Gallen in der unserer „Design-Disco“.

Auf dem Blog gibt es ein tägliches Motto, sowie ein tägliches Zitaten-Rätsel, einen Building Blog mit französisch-Vokabeln. Ab und zu gibt es auch Beiträge, welche die emotionalen Zustände einzelner Discomitglieder beschreiben… oder einfach Dinge die gesagt werden müssen!

In jedem Fall macht die Auseinandersetzung mit diesem Analog Blog allen Mitgliedern der „Disco“ RIESEN FREUDE und das anlegen und benutzen eines solchen Analog-Blogs kann nur mit bestem Gewissen weiter empfohlen werden.

(o.k, HOWDY ist schon etwas abgenutzt und müsste mal nachgezeichnet werden))

i-da0b1f5b8a82b6a198a643b31d559283-blog.jpg

Die Elektroabteilung bitte…

.. hören wir in Hamburg häufiger, wenn wir einen Anruf auf der Zentralrufnummer entgegen nehmen. namics Hamburg hat nämlich bis auf eine „0“ die gleiche Telefonnummer wie der örtliche Saturn.
„Sie haben sich verwählt und wollen bestimmt zum Saturn“ muss man häufig den Anrufer abwürgen.
Neuerdings sagen allerdings manche Anrufer, dass sie doch zu namics wollen und bei uns einen Beamer kaufen wollen.
Ähm… Beamer gibt’s bei uns nicht, tut mir Leid. Aber wie kommen Sie denn darauf?!

Und siehe da: Google findet, dass namics bei so vielen Suchbegriffen relevant ist, dass auch nach Computerzubehör googelnde Hamburger auf namics stoßen.

i-e47eab75c0f890fb89a1688d72a604a6-namics-computershop-thumb.png

Tjaaaa, Mediamarkt (Plätze 4 und 10, also hinter uns) & Co… vielleicht sollten wir Euch mal zeigen, wie man Sites für Suchmaschinen optimiert, dann rufen die Leute auch nicht mehr bei uns an sondern bei Euch :-)

Veröffentlicht unter Fun

Aus dem Nähkästchen 2.0

namics nutzt für das interne Wissensmanagement, die Kommunikation und Dokumentation verstärkt die Mittel, die das Web 2.0 uns bereitstellt. Das wichtigste ist vielleicht unser Multi-Weblogsystem, mit dem wir schnell, bequem und effektiv Neuigkeiten verbreiten und kommentieren, Fragen stellen und solche beantworten können.

Das ist nicht nur für uns spannend, sondern auch ein beliebtes Forschungsgebiet der Kommunikationswissenschaftler. Wird doch hier ein vermeintlich unstrukturiertes, anarchisches, selbstorganisierendes System zum zentralen Arbeitsmittel für hunderte von Leuten.

Daher hatte ich letztens Daniel Kroll zu Gast, den ich an der enterprise2.0summit kennenlernte, und der an der Universität Münster seine Magisterarbeit zum Thema „Partizipative Instrumente in der internen Unternehmenskommunikation“ macht. Im Rahmen dieser Arbeit führt er Interviews mit Firmen durch, welche solche Instrumente einsetzen. Und da ich gern plaudere, und Hamburg immer eine Reise wert ist, trafen wir uns für solch ein Interview im Hamburger namics-Office.

i-68a4c854c066ee17c928702fc3e42d0f-interview_hh_dkroll.JPG

Dies war unterhaltsam und für beide Seiten sehr informativ, und ich möchte mich bei Daniel für das gute und professionelle Interview bedanken. Bin gespannt auf das Ergebnis.

Warum wir an diesem Tag den (hinten im Bild sichtbaren) Sonnenschutz aufgezogen haben, ist mir ein Rätsel, da Hamburg eindrucksvoll demonstrierte, dass es zugleich regnen, hageln und schneien kann (bei Rob McKenna wäre dies wahrscheinlich Regen Typ 417).

Download E-Collaboration

i-9f5a9fc2455a4ca8cbcda784fa7cae34-Sprungbrett-Event-thumb.jpg

Wenn Ihr am letzten Freitag auf dem Sprungbrett-Event in Wil dabei wart und Euch nochmal ein paar Details zum Thema E-Collaboration durchlesen wollt ODER Ihr wart nicht in Wil dabei, wollt Euch aber trotzdem mal schlau machen, dann habe ich hier Michaels Präsentation für Euch zum downloaden:
Download Präsentation E-Collaboration [pdf, 5.5MB]
Viel Spass! Bei weiteren inhaltlichen oder namics-spezifischen Fragen stehen wir Euch natürlich gerne zur Verfügung.

Uns aufs Dach gestiegen

Das Hamburger namics-Büro verfügt über Fensterfronten und Balkone, welche schätzungsweise einen 270°-Rundblick über die wunderbare Hafengegend erlauben. Um die vollen 360° genießen zu können, ist jedoch ein Ausflug aufs Dach erforderlich. Wo eh grad die Bauarbeiter rauf mussten, nehmen wir dies als Vorwand, um mal ein Panorama aus dieser fantastischen Perspektive zu erstellen.

Ist zwar heute nicht Kaiserwetter, aber schon nicht schlecht, oder? Viel Spaß beim Scrollen!

i-64cf08496c4bf68ec9e5f4a5cfbf53b1-hh_office_roof_panorama.jpg

Wir werden dies noch einmal bei einem der wirklich hinreißenden Sonnenuntergänge im Hafen wiederholen.

Seite 126 von 131« Erste...102030...124125126127128...Letzte »