Zu Besuch an der Uni Oldenburg

Nach dem Studium beginnt die Karriere. Doch wie sieht so eine Karriere aus? Welche Arten von Arbeitgebern gibt es und welche Berufsbilder gibt es dort? Und worauf achten Arbeitgeber in Bewerbungen? Auf diese Fragen kennen viele Studierende, sowie auch ich … Weiterlesen

Mentoring – eine spannende Angelegenheit.

Mentor und Mentee

Namics beteiligt sich seit mehreren Jahren am Mentoring-Programm der HTW Chur. Hierbei werden Studierende im Abschlussjahr von Mitarbeitern im Rahmen von einigen Gesprächen dabei unterstützt, ihren Weg ins Berufsleben zu optimieren und können von Erfahrungen aus der Praxis profitieren. Die … Weiterlesen

Von Java zu .NET – Interview mit Chris.

Chris ist seit 2014 bei der Namics. Angefangen hat er als Software Engineer im Bereich Java, nach ein paar Monaten erfolgte dann der Wechsel zu .NET gepaart mit einem 6-monatigen Aufenthalt in der Schweiz.

Generation Y – Gewinner des Arbeitsmarktes

Sie wird in viele Schubladen gesteckt, gilt als hoch qualifiziert, selbstbewusst, experimentierfreudig – und laut „Spiegel“ als der Gewinner des Arbeitsmarktes: Die Generation Y.

Die nach 1980 Geborenen mit Beinamen Millennials sind über Facebook, Twitter und iPhone bestens vernetzt – denn als erste Generation sind sie mit dem Internet aufgewachsen. Die Namics-Welt ist nicht nur von dieser Spezies geprägt – auch ihr Vorgänger fühlt sich in der von Bits & Bytes geprägten Atmosphäre wohl: die Generation X.

3717-SD_2-thumb-500x333-3716.jpg

Die Demografie meint es gut mit den Millennials. Als extrem gefragte Nachwuchskräfte, können sie spielend Karriere machen und sich ihren Arbeitgeber aussuchen.
Die Ansprüche an das Arbeitsumfeld sind daher hoch. Unabhängigkeit, offene Kommunikation, Teamgeist, flexible Arbeitszeiten, eine vernünftige Work-Life-Balance stehen neben Entwicklungsmöglichkeiten und Gehalt ganz oben auf der Wunschliste.

Wir von Namics arbeiten stetig daran, solch eine Basis zu schaffen.
Freie Kommunikation auf allen Kanälen wird bei uns gelebt – und das ganz öffentlich. Namics-Mitarbeiter Andri Stoffel zeigt, wie ein flexibel gestalteter Arbeitstag aussehen kann.